Video-Schnitt-Programm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Video-Schnitt-Programm

      Hi, in die Runde....
      Ich suche ein einfach zu bedienendes Schnittprogramm für HD- und SD-Videos, welches --->natürlich<--- auf dem Mac gut läuft.
      Wer kann mir da helfen und Infos geben.....
      Wer hat in diesem Bereich schon Erfahrungen gesammelt???

      Bin für jeden Hinweis dankbar.
      & VG


      Test-Schlauberger :kaffee2:

      GA H97-HD3, I5-4460, 16GByte RAM
      Clover 4114 10.11.6 GraKa GT710 mit Links sind ausgeblendet, bitte einloggen oder registrieren.
      Clover 4114 10.12.6 GraKa GT710
      Als allererstes denke ich da an iMovie. Damit komme sogar ich zurecht.


      mfg

      Special_B
      Ein Mann, der recht zu wirken denkt, muß auf das beste Werkzeug halten.
      Goethe (Faust)
      Finalcut - eine "Profi-Anwendung" die:
      A: kompliziert ist (unübersichtlich)
      B: proprietäre Formate(codecs) und Container verwendet
      C: immer die neueste HW (Mac) voraussetzt
      D: nicht einmal zu den eigenen älteren Formaten kompatibel ist.
      Also ich bin nicht begeistert.

      Du kannst das hier probieren:
      Links sind ausgeblendet, bitte einloggen oder registrieren.

      Es gibt in der Opensource-Welt 3 Programme (für Linux,Mac und Windoof) die an der Spitze stehen:

      Kdenlive - zu kompliziert und kein binary für Mac muss man selbst kompilieren, aber dafür von den Features vergleichbar mit FinalCut
      Openshot - für den Novizen gedacht leicht zu bedienen und es gibt eine fertige Mac-App, aber etwas unstabil - habe ich gehört :)
      Shotcut - für den Novizen gedacht auch leicht zu bedienen da gibtz auch ne fertige Mac-App - stabil und kann entsprechende HW vorausgesetzt auch 4k

      Shotcut war in einem Test (mit Openshot & Kdenlive) das einzige das mit 4k umgehen konnte.




      Das kostet nix und ist Opensource.
      Der Vorteil gegenüber Finalcut ist auch das man fast jedes Format import u. exportieren kann.

      cheers,
      -strange
      "Private Nachrichten" > /dev/null #
      Spoiler anzeigen
      Dr. Strangelove = 6fehler ;)
      Als MacPro5.1 [OSX 10.9.x & 10.10.x]: GA Z77X-UD5H OZ, i7-3770, Corsair 16Gb DDR3, HD4000, Samsung 840Pro 256GB, Seagate 1TB, IR&Wifi v. MBP.
      Als 2. MacPro5.1 [OSX 10.10.x]:GA Z97X-UD5H OZ,i5-4460, Corsair 16Gb DDR3, HD4600, 2x Seagate 1TB, 1x WD 500GB
      Als MacBookPro4.1 [OSX 10.6.8]: Lenovo T60, Core2Duo 1.8 GHz, 2Gb DDR 0.8, GMA 950, Hitachi 250GB
      Ein MacMini 2012 [OSX 10.10.x]: i5, 4Gb Ram, HD4000, Webcam Logitech C615.

      Dr. StrangelovE schrieb:

      Finalcut - eine "Profi-Anwendung" die:
      A: kompliziert ist (unübersichtlich)
      B: proprietäre Formate(codecs) und Container verwendet
      C: immer die neueste HW (Mac) voraussetzt
      D: nicht einmal zu den eigenen älteren Formaten kompatibel ist.
      Also ich bin nicht begeistert.


      Warum in Anführungsstrichen?
      A: Nein
      B: Nein
      C: Mac und neueste Hardware? :) Nein.
      D: lediglich Projektdatei. Spielt das eine Rolle, wenn man eh neu anfängt? Nein.
      ASUS X99-DELUXE • i7-5960X • DDR4 64GB • MZ-V5P512BW 512GB • ThunderboltEX II/DUAL • GTX 980Ti
      Hi, in die Runde,,,,schön euch wiedermal gehört zu haben....(Nico & Doktor) :thumbup:

      Bis jetzt habe ich auch ganz gute Erfahrungen mit FCP und Compressor gemacht. Als einzigstes Manko ist eben, dass MPG-Dateien vorher mit einem anderen Proggi umgewandelt werden müssen. Aber sonst finde ich FCP eigentlich sehr gut.

      Ansonsten arbeitet wohl niemand weiter mit den Schnittprogrammen ????????
      & VG


      Test-Schlauberger :kaffee2:

      GA H97-HD3, I5-4460, 16GByte RAM
      Clover 4114 10.11.6 GraKa GT710 mit Links sind ausgeblendet, bitte einloggen oder registrieren.
      Clover 4114 10.12.6 GraKa GT710
      Arbeite sowohl mit FCP7 wie auch FCPX. Meine neuen Projekte nur noch mit FCPX.
      Farbkorrektur dann mit DaVinci Resolve.

      Letzteres ist auch als Schnittsoftware richtig erwachsen geworden, mal die Beta 14 runterladen.
      Die Lite-Version ist kostenlos, kann fast alles, selbst die Vollversion ist drastisch im Preis reduziert worden.
      Benötigt ordentlich Power, hat aber alles an Board um glücklich zu werden.

      Läuft unter Linux, MacOS und Windows.
      ASUS X99-DELUXE • i7-5960X • DDR4 64GB • MZ-V5P512BW 512GB • ThunderboltEX II/DUAL • GTX 980Ti
      @ Nico "Profi-Anwendung" deswegen weil ich mich persönlich damit nur geärgert habe.
      Aber ich bin da nicht am neuesten Stand, FinalCut ist mir für meine bescheidenen
      Arbeiten zu mächtig (Vorspann und Werbung rausschneiden und Container wechseln)
      Ausserdem bin ich ein verfechter von Opensource, was macht man wenn Apple Morgen sagt wir lassen FC fallen ?
      Was hältst Du von shotcut ? Das ist vom selben Typen wie Kdenlive aber aufgeräumter.

      @ McLane glaub eher apfelnico er ist der Profi im Filmbereich, ich bin eher der Opensource-Fuzzi :P

      Aber wie gesagt shotcut ist frei und in der aktuellen Version gerade mal 240 Mb klein.

      l.g.
      -strange
      "Private Nachrichten" > /dev/null #
      Spoiler anzeigen
      Dr. Strangelove = 6fehler ;)
      Als MacPro5.1 [OSX 10.9.x & 10.10.x]: GA Z77X-UD5H OZ, i7-3770, Corsair 16Gb DDR3, HD4000, Samsung 840Pro 256GB, Seagate 1TB, IR&Wifi v. MBP.
      Als 2. MacPro5.1 [OSX 10.10.x]:GA Z97X-UD5H OZ,i5-4460, Corsair 16Gb DDR3, HD4600, 2x Seagate 1TB, 1x WD 500GB
      Als MacBookPro4.1 [OSX 10.6.8]: Lenovo T60, Core2Duo 1.8 GHz, 2Gb DDR 0.8, GMA 950, Hitachi 250GB
      Ein MacMini 2012 [OSX 10.10.x]: i5, 4Gb Ram, HD4000, Webcam Logitech C615.

      Dr. StrangelovE schrieb:

      was macht man wenn Apple Morgen sagt wir lassen FC fallen ?


      Kann ich mir nicht vorstellen, schon vor zwei Jahren war die Userbase von FCPX deutlich größer als je FCP7 inkl FinalCut Studio erreicht hatte.
      Und selbst wenn (rein hypothetisch), dann arbeite ich immer noch mit der verbleibenden Software einige Jahre, und schaue mich dann langsam nach etwas anderem um. Selbst ich nutze _noch_ das alte FCP7, das seit 2011 tot ist.
      Wer nichts ausgeben möchte und eine potente Maschine hat, sollte sich wirklich DaVinci Resolve anschauen. Die kostenlose Lite-Version hat fast alle Funktionen der Vollversion, ist _KEINE_ Demo, voll einsetzbar. Links sind ausgeblendet, bitte einloggen oder registrieren.
      Gerne mal die kurzen Erklärbärfilme dazu schauen, in Youtube findest du sicher jede Menge mehr dazu.
      ASUS X99-DELUXE • i7-5960X • DDR4 64GB • MZ-V5P512BW 512GB • ThunderboltEX II/DUAL • GTX 980Ti