High Sierra auf dem Gigabyte B75M-D3H installieren [Clover]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      High Sierra auf dem Gigabyte B75M-D3H installieren [Clover]

      Hallo Freunde,

      ich habe folgendes Mainbaord: GA-B75M-D3H rev1.0

      Bis gestern lief auf dem guten Stück noch El Capitan via Ozmosis. Nun wollte ich dem System eine SSD Spendieren und direkt auf High Sierra updaten.
      Nun geht High Sierra nicht mehr mit Ozmosis (Bios zu klein). Also brauche ich den Clover 4233.

      Clover habe ich wiefolgt installiert:
      Install for UEFI booting only
      Install Clover in the ESP
      Drivers64UEFI / EmuVariableUefi-64
      Drivers64UEFI / PartitionDxe-64
      Drivers64UEFI / OsxAptioFix2Drv-64

      Kexte habe ich folgende aufm Stick:
      FakeSMC.kext
      FakeSMC_ACPISensors.kext
      FakeSMC_CPUSensors.kext
      FakeSMC_GPUSensors.kext
      FakeSMC_LPCSensors.kext
      IntelMausiEthernet.kext
      Lilu.kext
      USBinjectAll.kext


      Leider komme ich nicht vorwärts mit Clover. Kann mir jemand eine Config erstellen oder sagen, was ich anhanken muss?
      System 1 Gigabyte Z77-DS3H, Bios: F9 Ozmosis [Rev 1.1], i7-2600K, GK: AMD HD7770 1GB, 8GB DDR3, 320GB SATA II, OSX 10.10.2, Wlan: TP-Link WN881ND
      System 2 Gigabyte H55M-USB3, Bios: F11, Intel i5 750, GK: AMD HD5770 1GB, 8GB DDR3, 80GB Intel SSD, OSX 10.10.2, Belkin Wlan: F7D2101v1
      System 3 Gigabyte EP45-DS3L, Bios: F11c [Rev 1.0], Intel Q8400, GK: Asus HD5450, 5GB DDR2 800MHz, 160GB SATA2, OSX 10.9.1, DSDT
      System 4 Hackbook IBM/Lenovo T60, BiosMod: mit AHCI und Whitelist, Intel T7400, GK: Intel GMA950, Ram 3GB, 160GB SATA II, Lion 10.7.5, DSDT + Kexte
      System 5 Hackbook Dell Latitude E6400, Intel P9600, GK: Nvidia NVS 160M, Ram 4GB, 120GB SSD, OSX 10.10.2, Wlan Azurewave AR5BHB92 AR9280, DSDT + Kexte
      Hi, du wirst warscheinlich noch den APFS.efi Treiber im Clover installieren müssen. (manuell einfügen)
      Bei einer Nutzung von einer SSD brauchst du automatisch diesen Treiber, weil HighSierra dann sofort mit APFS arbeiten will.
      Bei Nutzung einer HDD, kannst du noch HFS+ verwenden.
      & VG


      Test-Schlauberger :kaffee2:

      GA H97-HD3, I5-4460, 16GByte RAM
      Clover 4114 10.12.6 GraKa GTX660
      Hallo McLane,

      den APFS.efi Treiber habe ich bereits die ganze zeit drin. Daran sollte es nicht liegen.

      Ich hänge bei diesen Bild:
      IMG_6342.JPG
      Wenn ich dann ca. 1 Stunde nichts mache und warte, bootet er aufeinmal ins System (Anmeldebildschirm).

      Hat jemand eine Idee, was man noch probieren könnte?
      System 1 Gigabyte Z77-DS3H, Bios: F9 Ozmosis [Rev 1.1], i7-2600K, GK: AMD HD7770 1GB, 8GB DDR3, 320GB SATA II, OSX 10.10.2, Wlan: TP-Link WN881ND
      System 2 Gigabyte H55M-USB3, Bios: F11, Intel i5 750, GK: AMD HD5770 1GB, 8GB DDR3, 80GB Intel SSD, OSX 10.10.2, Belkin Wlan: F7D2101v1
      System 3 Gigabyte EP45-DS3L, Bios: F11c [Rev 1.0], Intel Q8400, GK: Asus HD5450, 5GB DDR2 800MHz, 160GB SATA2, OSX 10.9.1, DSDT
      System 4 Hackbook IBM/Lenovo T60, BiosMod: mit AHCI und Whitelist, Intel T7400, GK: Intel GMA950, Ram 3GB, 160GB SATA II, Lion 10.7.5, DSDT + Kexte
      System 5 Hackbook Dell Latitude E6400, Intel P9600, GK: Nvidia NVS 160M, Ram 4GB, 120GB SSD, OSX 10.10.2, Wlan Azurewave AR5BHB92 AR9280, DSDT + Kexte
      Hallo MacLane,

      das problem ist wirklich nur von den USB.Sticks, wenn ich Clover auf eine HDD oder SSD installiere, läuft der Bootvorgang normal.
      Das ist irgendwie komisch, vielleicht liegt es an den USB-Ports?
      Hatte es mit 4 verschiedenen USB-Stick Herstellen probiert, immer das gleiche bild...
      System 1 Gigabyte Z77-DS3H, Bios: F9 Ozmosis [Rev 1.1], i7-2600K, GK: AMD HD7770 1GB, 8GB DDR3, 320GB SATA II, OSX 10.10.2, Wlan: TP-Link WN881ND
      System 2 Gigabyte H55M-USB3, Bios: F11, Intel i5 750, GK: AMD HD5770 1GB, 8GB DDR3, 80GB Intel SSD, OSX 10.10.2, Belkin Wlan: F7D2101v1
      System 3 Gigabyte EP45-DS3L, Bios: F11c [Rev 1.0], Intel Q8400, GK: Asus HD5450, 5GB DDR2 800MHz, 160GB SATA2, OSX 10.9.1, DSDT
      System 4 Hackbook IBM/Lenovo T60, BiosMod: mit AHCI und Whitelist, Intel T7400, GK: Intel GMA950, Ram 3GB, 160GB SATA II, Lion 10.7.5, DSDT + Kexte
      System 5 Hackbook Dell Latitude E6400, Intel P9600, GK: Nvidia NVS 160M, Ram 4GB, 120GB SSD, OSX 10.10.2, Wlan Azurewave AR5BHB92 AR9280, DSDT + Kexte
      Hallo Giftzwerg,,, nun was soll ich dazu sagen. Ich habe mich vor langer Zeit schon von den USBStick-Installern verabschiedet. Aus eben diesen besagten Gründen und wegen der längeren Installationsdauer.
      Ich nehme mir immer eine kleine Platte (HDD, 80GByte o.ä reicht völlig) und spiele den Clover und die Installer-Routine drauf. Stecke dann diese Platte an SATA0 und die ZielPlatte an SATA1. Mit dieser Methode umgehe ich die nervigen Fehler von den USB-Dingern.
      & VG


      Test-Schlauberger :kaffee2:

      GA H97-HD3, I5-4460, 16GByte RAM
      Clover 4114 10.12.6 GraKa GTX660